Liebe Studierende,

Sie interessieren sich für ein Auslandsstudium? Sehr gut! Ein Auslandsstudium wird Ihnen für Ihre persönliche Entwicklung, aber auch mit Blick auf Ihren Lebenslauf sehr nützlich sein.

So gehen Sie am besten vor:

1. Auswahl der Hochschule im Ausland.

2. Auswahl der Module, die Sie im Ausland absolvieren wollen.

3. Erstellung des Studienvertrags (für "free mover") bzw. des Learning Agreements (Erasmus)

4. Studium im Ausland

5. Anerkennung der ausländischen Studienleistungen

 

Im Einzelnen:

ad 1.: Auswahl der Hochschule im Ausland

Sie finden einige Partnerhochschulen der Beuth Hochschule auf der Seite des Akademischen Auslandsamt der Beuth Hochschule. Allerdings können Sie auch selbst eine Hochschule ausfindig machen, die für Ihre Studienzwecke geeignet erscheint. Dann gelten Sie als "free mover". Am besten sprechen Sie dann mit Ihrem Studiengangsleiter und/oder dem Auslandsbeauftragten des Fachbereichs, ob die Hochschule generell geeignet ist.

Hier einige Links, die für Sie interessant sein könnten:

Fragen Sie dann an der Hochschule an, ob und ggf. zu welchen Konditionen Sie dort zum Studium zugelassen werden. Es kann auch sinnvoll sein, die Auswahl der Module, die Sie dort studieren wollen (siehe 2.), bereits in der ersten Kontaktaufnahme zu erwähnen. Möglicherweise erhalten Sie dann bereits Hinweise, ob diese Module in dem Zeitraum, in dem Sie an der ausländischen Hochschule studieren wollen, überhaupt angeboten werden.

ad 2.: Auswahl der Module, die Sie im Ausland absolvieren wollen

Wählen Sie die Module aus, die Sie an der ausländischen Hochschule studieren wollen.

ad 3.: Erstellung des Studienvertrags (für "free mover") bzw. des Learning Agreements (Erasmus)

Wollen Sie Studienleistungen, die Sie an der ausländischen Hochschule erworben haben, nach Ihrer Rückkehr an die Beuth hier anerkennen lassen, sollten Sie möglichst Module auswählen, die den Modulen Ihres Studiengangs entsprechen. Hilfreich ist hier ein Blick in das Modulhandbuch Ihres Studiengangs und - wenn möglich - das entsprechende Modulhandbuch des Studiengangs an der ausländischen Hochschule.

Bitte listen Sie dann sämtliche Module, die Sie im Ausland studieren wollen, sowie die entsprechenden Module, die Sie durch die ausländischen Studienleistungen ersetzen möchten in dem Formular "Learning Agreement Modulvergleich FBI intern" auf. Gehen Sie damit zu Ihrem Studiengangsleiter und stimmen Sie die Anerkennungsfähigkeit der ausländischen Module mit ihm ab. Der Studiengangsleiter unterzeichnet das Formular als Erster Vertreter der Beuth Hochschule. Gehen Sie dann zum Auslandsbeauftragten des Fachbereichs und lassen Sie sich das Formular von ihm unterzeichnen. Beachten Sie bitte die Sprechzeiten.

Sobald Sie die Unterschrift des Studiengangsleiters haben, können Sie bereits das offizielle Formular für den Studienvertrag bzw. das Learning Agreement ausfüllen und dann vom Auslansbeauftragten unterzeichnen lassen. Hier finden Sie das zu erforderliche Formular.

ad 4.: Studium im Ausland

Im Ausland werden Sie möglicherweise feststellen, dass nicht alle Module, die Sie sich ausgesucht hatten, auch tatsächlich angeboten werden. Wählen Sie dann andere Module aus, die den Modulen Ihren Studiengangs entsprechen (Anmerkung: Auch Fächer des Studium Generale-Bereichs sind anerkennungsfähig!).

Dokumentieren Sie bitte die entsprechenden Veränderung der Modulliste im Learning Agreement (siehe Seite 2 "Changes ...").

ad 5.: Anerkennung der ausländischen Studienleistungen

Nach Abschluss des Auslandsstudiums suchen Sie bitte Ihren Studiengangsleiter auf, um sich Ihre Studiengangsleistungen anerkennen zu lassen (geht es um die Anerkennung von Fächern des Studium Generale, suchen Sie bitte den zuständigen Koordinator auf. Wer das ist finden Sie hier.)

 

Viel Spaß und Erfolg während Ihres Auslandsstudiums wünscht Ihnen

Heiner Brockmann (Auslandskoordinator des FB I)