FAQ RAXISPROJEKT

Q: Gibt es formale Voraussetzungen? Vertrag?
Es wäre schön ist aber nicht Pflicht. Es steht nirgendwo formal.
Daher ist es OK wenn Sie ein gutes Praxisthema haben und das gut zuendeführen. Ich bekomme einen vom Arbeitgeber unterschriebenen (!) Praxisbericht und einen Vortrag und dann werden Sie benotet.

Zu Anbeginn erstellen Sie ein Exposee, nennen mir den Namen der Firma und den Namen des Betreuers!

Q: Was für Aufgaben kommen in Frage?
Alle praxisrelevanten Aufgaben (die Sie begeistern).
Dabei sollte beachtet werden: Es sollte keine 100% Medienaufgabe sein.
Also z.B. nur Flash schreiben ist nicht so optimal. Aber es sollte auch nicht zu 100% eine reine Entwicklungsaufgabe sein. Etwas Mediales rein oder aus umliegen Gebieten gewürtzt ist auch immer ganz gut.

Q: Was ist so der Umfang?
Es soll ein guter Prototyp rauskommen. Grob gesagt ist der Umfang das was Sie schaffen. Wichtig dabei ist das Feedback. Sie sollten mir alle 2 Wochen Feedback geben. Das notiere ich hier. Dann sage ich ihnen schon, ob der Umfang zuviel oder zuwenig ist.

Q: Gibt es Beispielthemen?
Industriethemen sind z.B. immer:
A) Eine Anwendung auf einem Open-Source SOA Server bauen
B) Eine Anwendung auf Amazon EC2, S3 oder SQS bauen
C) Mal ein Skalierungsframework für Java mit einer Anwendung ausprobieren (z.B. Terracotta).
D) Ein Portal auf Basis von Ruby on Rails bauen
E) etc.
Wichtig ist dabei, dass wir Industrieumgebungen simulieren. Also ein technologisch heisses Thema (ähnlich einer Diplomarbeit) und Sie ziehen fristgerecht so etwas den Softwarezyklus durch.

Q: Wie sieht das mit dem Praxisbericht aus?
Der Praxisbericht sollte so pi mal Daumen 20 Seiten haben. Dies ist mit Screenshots nicht wirklich viel. Wichtig ist das alle Phasen abgedeckt sind und Sie auch beschreiben (vielleicht in Demos oder Screenshots) wie man das Ergebnis einsetzt. Also weitgehend die normale Struktur eine Bachelorarbeit:

-Aufgabestellung
-Grundlagen
-Analyse
-Design
-Umsetzung / Implementierung
-ggf. Qualitätssicherung
-Anwendung
-Was habe ich gelernt
-Literatur
(ggf noch 2 Wochenprotokolle)

Bei 20 Seiten natürlich nicht alles umfassend, aber so könnte eine Struktur aussehen.

Q: Wie liefere ich Zwischenergebnisse ab?
Am besten in Form der sich weiterentwickelnden Gesamtdokumentation. D.h. man beginnt mit den Dingen, die im Softwaretechnikzyklus eh so vorne drin sind wie Requirements, Analyse, Design, etc.
Dabei BITTE: in dem Subject immer das Fach angeben! Ich bekomme zu viele Emails und habe zu viele Fächer, um das nachsuchen zu können! Danke!

Q: Wir das Fach benotet?
Ja, hier der Auszug aus der Prüfungsordnung: 
Praxisprojekt (15 cps): differenzierte Bewertung nach Notenskala 1,0; 1,3; 1,7; 2,0; 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0 (§ 10 Abs.2 PrO)

Q: Wie wird gewichtet?
50% = Projektbericht / Aufgabe / Ergebnis
25% = Endvortrag
25% = Feedback zum Status / Versionen der schriftl. Arbeit (mind. alle 2 Wochen!) Hier wird hart bewertet.

Q:Wie wird denn in meinem Fall das Projekt zum Schluß abgegeben?
- Code gezippt zusenden
- Doku per Email abgeben (bis zum Prüfungstage!)
- Vortrag halten (am besten USB Stick mibringen und zur Not auch PDF Emailen können, eigener Laoptop geht auch)

Q: Ist das Praxisprojekt auch Teilzeit möglich.
Ja das ist es. 40 Stunden pro Woche sind hier nicht Pflicht.
Weniger geht auch. Wichtig ist Praxiserfahrung. Legen Sie bitte
dem Dozenten eine Zeit- / Und Arbeitsaufwandsschätzung vor!

Q: Wie geht es los?
Sie melden das Thema an und senden mir dann oder danach ein Exposee.
Das Exposee kann dann zur Enddokumentation weiterverarbeitet werden.

Q: Gibt es Vorgaben für den Text?
- wie eine kleine Bachelorarbeit. Schauen Sie bitte in meinem Leitfaden
auf meiner Homepage: 
prof.beuth-hochschule.de/edlich/leitfaden-fuer-abschlussarbeiten/

Q: gibt es für den alle zwei Wochen zu erstellenden Statusbericht ein bevorzugtes Format?
Ideal ist, wenn sie 1-2 Absätze in der Email schreiben, was passiert ist und was passieren wird. Dann legen sie noch die aktuelle Dokumentation dazu (z.B. ein Word oder OpenOffice) und dann ist alles ok. Wer will kann auch noch einen kleinen Zeitplan anhängen. 

Q: Gibt es noch mehr Infomaterial?
Ja hier
prof.beuth-hochschule.de/edlich/praxisprojekt-online/

Q: Wann ist der Stichtag für die Einsendung der Unterlagen?
- Am Tage des Vortrages!

Q: In welcher Form halten wir den Vortrag?
Sie bringen Laptop oder PDF auf Stick mit. Beamer ist vorhanden.

Q: Bitte mehr Info zur Prüfung!
Vortragstyp: Peka Kucha!!. Es besteht keine Anwesenheitspflicht darüber hinaus, allerdings wäre es toll wenn sie sich noch mehr Vorträge anhören können, damit man selbst nicht vor leeren Rängen spricht.

Q: Haben Sie formale Anforderungen? Also Schriftart, -größe, Zeilenabstand, etc ?
Nein. Wie bei Bachelor- und Masterarbeiten (siehe das FAQ dazu auf meiner Homepage)

Q: Können sie das Meeting aufzeichnen?
Das macht keinen Sinn. Ich frage nach Problemen und höre mir den Status an. Das ist der Sinn und das ist indivuduell.

Q: Ich kann zum Meeting nicht kommen. Daher sage ich Ihnen am besten bescheid?
Bitte nicht. Wenn Sie keine Probleme haben, ist es nicht schlimm wenn sie nicht kommen. Wenn sie Probleme haben, schreiben sie mir einfach!