Hochbaukonstruktion (Bau-B / WP)

Die LV Hochbaukonstruktion Vertieft ist eine Lehrveranstaltung mit 4 SWS und ein eigenständiges Modul als Wahlplichtfach im Studiengang Bauingenieurwesen (Bachelor of Engineering) im Studienschwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau. Es handelt sich um eine Übungsveranstaltung mit planmäßig 25 Studierenden. Der Leistungsnachweis erfolgt im Rahmen einer benoteten Semesterübung mit Präsentation oder einer Klausur (Prüfungsleistungen). Die gültigen Modalitäten werden im Rahmen der LV zu Beginn des jeweiligen Semesters bekannt gegeben.

Im Rahmen der LV Hochbaukonstruktion Vertieft wird in der Regel ein Bauprojekt des Hochbaus bearbeitet. Für dieses Projekt erfolgen nur wenige feste Vorgaben, wie z.B. die Vorgabe des Grundrisses und der Nutzung. Das Tragsystem inklusive der Gebäudeaussteifung, die Bauweise und Materialien sowie die Fassade und Haustechnik ist frei wählbar und unter Berücksichtigung der statisch-konstruktiven und bauphysikalischen Anforderungen zu planen. Ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Veranstaltung ist auch hier die baulich-konstruktive Durchbildung von Hochbauten und deren zeichnerische Darstellung.

Projekt Lübeckertordamm Hamburg
Projekt Lübeckertordamm Hamburg