- Die Anerkennung von Modulen, die gemäß der Studienordnung ausdrücklich als WP aus anderen Studiengängen zugelassen sind erfolgt ohne Ihr oder mein weiteres Zutun (Achtung B-MB-Y: NUR aus dem WP-Bereich andere SP).

- Die Anerkennung von Modulen aus anderen Studiengängen der Beuth HST als Wahlpflichtfach (WP) ist in einigen Studiengängen mit Genehmigung durch Dekan möglich. Die Genehmigung ist an mich deligiert. Zu Ihrer Absicherung empfehe ich, meine vorherige Zustimmung einzuholen. Die Zustimmung kann erteilt werden, wenn das Modul glaubhaft eine sinnvolle Ergänzug des Curriculums darstellt, sich nicht mit anderen Modulen thematisch überschneidet und kein weiteres WP aus einem anderen Studiengang eingebracht worden ist oder werden wird. Bitte kommen Sie zur Darlegung der Gründe in meine Sprechstunde. Ist die Zustimmung gegeben, reichen Sie zur Anerkennung dann bitte Ihre Studiendokumentation in meiner Sprechstunde ein, sobald das Modul unter „Sonstige Module“ aufgefüht ist. Das Modul wird dann unter einem Platzhaltertitel: „Ausgewählte Kapitel …“ in den Wahlpflichtteil übertragen. Das ist unschön, aber datentechnisch nicht anders realisierbar. Eine Bearbeitung per e-mail ist nicht möglich. 

- Unter Umständen besonderer Härte können Module aus anderen Studiengängen der Beuth oder anderer HS im Pflicht- oder Wahlpflichtbereich anerkannt werden, sofern ausreichende Äquivalenz vorliegt. Dies sind neben einigen wenigen Standardfällen überwiegend Einzelfalleintscheidungen. Bitte kommen Sie zur Vereinbarung in meine Sprechstunde und bringen Ihre Studiendoku und Ihren Stundenplan mit, sowie ggf. weitere geeignete Unterlage.

Es gilt immer das „Prinzip der beschränkten Wiederholbarkeit von Prüfungen“. Das ist bei extern erbrachten Leistungen besonders schwer zu überwachen, so dass es hier besonderer Vereinbarungen bedarf. Fehlversuche und Belegungen werden angerechnet!

- Zur Anerkennung von Modulen, die an ausländischen Hochschulen erbracht werden vereinbaren Sie bitte mit dem Auslandsbeauftragten ein Learning Agreement mit den anerkennbaren Leistungen. Als Anlage fügen Sie bitte den Noten- und Credit-Umrechnungsschlüssel des Gastgeberlandes bei. Zusätzlich wird das Agreement von mir geprüft und abgezeichnet. Bei mindestens 15 in einem kulturell fremden Ausland erworbenen ECTS wird die LV 185.063 „Interkulturelle Kompetenz“ als WP (10 ECTS) „mit Erfolg“ angerechnet.

 

(Grundlagen: Studienordnungen; §39 RSPO):