Beuth Hochschule für Technik Berlin

Prof. Dipl.-Kfm. Kai Kummert - Facility Management
 
Herzlich Willkommen!
Prof. Dipl-Kfm. Kai Kummert

Diese Webseite zeigt Unternehmensvertretern/- innen Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Bau-, Immobilien-, und Facility Management auf.

Studierende erhalten Informationen zu Lehre, Forschung und Stellenangeboten.

Bitte beachten Sie auch den Link zu unseren aktuellen Veranstaltungen.

Für weitere Informationen zum Studiengang:

Film zum FM-Studium

www.fm-studium.de

Home

01.11.2016

Wir machen den MMT 2016 möglich

v.l.n.r.: Marie Gürtler, Harm Wyremba, Leonie Serr, Martin Höbel, Roland Lorenz, Luzie Arnhold, Stefan Lortz, Jerome Lammert, Maria Hagemeier und Tuan Anh Pham

Am Dienstag, 22. November 2016 findet von 09:30 – 17:00 Uhr der 3. MöglichMacherTag (MMT) statt.

Seid mit dabei, wenn sich am 22. November 2016 die Türen zu interessanten Immobilien in Berlin öffnen.

Auf geführten Exkursionen erhaltet ihr einmalige Einblicke hinter die Kulissen der planenden, bauenden und betreibenden Immobilienwelt.

Unter dem Motto „Alles rund um die Immobilie an einem Tag“ könnt ihr Alumnis treffen und erfahren, wie deren Berufseinstieg verlaufen ist und was sie heute machen.

Im Rahmen der Veranstaltung im Foyer des Hauses Grashof habt ihr den ganzen Tag die Möglichkeit, mit Personalchefs von Immobilien und Facility Management Unternehmen zu sprechen. Testet Eure Vorgehensweisen im Bewerbungsgespräch.

Gewinnt dabei einen Tablet-PC und Amazon-Gutscheine.

Für Fingerfood und Getränke ist gesorgt.

Bitte weist auch Eure Profs und DozentInnen auf die Veranstaltung hin und uns einfach im Rahmen der Lehrveranstaltung. Der Tag eignet sich sehr gut zur Integration in die praxisgerechte Lehre.

Nutzt den Tag, um eine der größten und spannendsten Branchen – die Immobilienwirtschaft - mit ausgezeichneten Arbeitgebern kennenzulernen. Wir freuen uns auf Euch!

Euer MMT-Team 2016

Gebäudeautomation- Ein Highlight im Bereich der Energieffizienz

Im Rahmen des Hosch IQ.Wissensforums wurde die Signifikanz der Gebäudeautomation diskutiert.

Im Studiengang Facility Management soll dieses Thema in Zukunft eine größere Rolle spielen. Ziel sei es, Investoren und Betreibergesellschaften zu vermitteln, um Energieeffizienzwirkungen der Gebäudeautomation besser beurteilen zu können.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der aktuellen Ausgabe der "xia- intelligente architektur".

04.04.2016

Motivierter Start ins Semester

Auch in diesem Jahr wuden wieder hochmotivierte Studierende, die Ihr Studium zum Sommersemester 2016 beginnen, an der Beuth Hochschule willkommen geheißen.

 Wir wünschen viel Erfolg  im Studium!

 

 

 

11.04.2016

Wie sehen Servicemodelle im Facility Management der Zukunft aus?

Dieser Frage ist das Team des Kompetenzzentrums Bau-, Immobilien- und Facility Management nachgegangen. Initiiert und gefördert wird die Grundlagenforschung von der Innotec Gruppe aus Kiel.

Erste Ergebnisse dieser Forschung werden in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "FACILITY MANAGEMENT" thematisiert.

Unter anderem wird der signifikante Pull-Effekt des Megatrends Healthy Living auf den Märkten für Ernährung, Sport, Gesundheit und Hygiene herausgestellt. Um den gestiegenen Anssprüchen in diesen Bereichen gerecht zu werden, stehen Dienstleistungen vor der Herausforderung sich neu zu strukturieren.
Der Beitrag konkretisiert den Bedarf nach Hygiene im Hinblick auf Ärzte- und Krankenhäuser.

Ein weiterer Trend mit enormen Auswirkungen auf den FM-Markt und seine Struktur ist der Individualisierungsprozess. Bislang wurde die Bewirtschaftung von Liegenschaften von kleinen bis mittelständischen Unternehmen überwiegend als Gemeinkosten betrachtet, bedarfsgerecht eingekauft und nicht genauer analysiert. Der Markt verlangt nun aber zunehmend individualisierte, unternehmensspezifische Services. Dienstleister müssen also bereit sich an die konkreten Bedürfnisseim des Auftraggebers anzupassen.

 

 

05.01.2016

Suchen Sie Praktika, Stellen oder Werkstudierenden-Jobs?

-> Aktuelle Angebote von Daimler, SdK und der Beuth Hochschule finden Sie hier

19.03.2016

Der elektrische Reporter an der Beuth Hochschule für Technik

Das ZDF-Format "Der elektrische Reporter" informierte sich an der Beuth Hochschule für Technik über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Immobilienwirtschaft. Der Beitrag Prop Tech (ab Minute 10:00 im Stream) wurde auch im Haus Bauwesen aufgezeichnet und behandelt u.a. die Zukunftstrends im Bereich der Immobilientransaktionen.

Hier geht es zum Videostream.

11.01.2016

Auf zur INservFM-Messe nach Frankfurt am Main!

Sehr geehrte Studierende,

auch in diesem Jahr wird es eine Exkursion des Studiengangs Facility Management nach Frankfurt am Main geben. Im Vordergrund der Exkursion wird auch in diesem Jahr der Besuch einer Messe stehen. Die bisherige Facility Management Messe wurde um das Thema professioneller Industrieservice ergänzt und findet nun unter dem Namen INservFM Messe statt.

Vom 23. bis 25.02.2016 bietet sich Ihnen die Chance, auf der europäischen Leitmesse für Facility Management und Industrieservice alle wichtigen Entscheider und Akteure der Branche zu treffen. Legendär ist der GEFMA-Jounior-Lounge Abend, der für alle TeilnehmerInnen von der GEFMA gesponsort wird.

Das Ziel der Messe besteht darin, eine ideale Kombination aus Fachmesse und Networkingadvent zu sein. Geschäftsführer, Praktiker, Vertreter aus Forschung und Entwicklung sowie Nachwuchskräfte sollen zusammen gebracht werden.
Ihnen wird die wertvolle Möglichkeit geboten Kontakte in der Branche zu knüpfen.

Aus- und Weiterbildung, Jobs und Karrieren stehen im Fokus des letzten Messetages.

Specials der FM Messe sind wieder:

• individuelle Karriereberatung

• Bewerbungsfotoshooting

• das Leitthema: Facility Management und Industrieservice im Mittelstand

• Informationsgespräche mit Personalern der Aussteller

• Immobilientouren

Organisiert wird die Exkursion zur FM-Messe wieder von einem studentischen Team, dass Sie unter INservFM2016gmx.de erreichen können.

Auch wenn die 34 Exkursionsplätze schon vergeben sind, so besteht doch eine Wahrscheinlichkeit dafür als Nachrücker noch in den begehrten Kreis der Exkursionsteilnehmer aufgenommen zu werden.

 

15.11.2015

Forschungsprojekt FEEL Real Estate gestartet

FEEL Real Estate-Forscherteam
FEEL Real Estate-Forscherteam mit Vertretern der Partnerunternehmen

Erfolgreicher Auftakt von FEEL Real Estate – Forschung EnergieEffizienzLücke Real Estate fokussiert auf das Nutzerhalten in Nichtwohngebäuden

 

 

 

Das FEEL Real Estate-Forscherteam der Beuth Hochschule für Technik Berlin und der HTW Berlin sowie 4 renommierte Partnerunternehmen aus den Bereichen Facility- und Immobilienmanagement, Forschung, Messtechnik und Monitoring sowie Ingenieurdienstleistungen und Beratung trafen sich zum Projektauftakt in Berlin-Wedding. Als Ideeninkubatoren konnten für das Projekt die beiden führenden Immobilienverbände Zentraler Immobilienausschuss (ZIA) und die Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung (gif) gewonnen werden. FEEL Real Estate ist ein durch das Institut für angewandte Forschung (IFAF) gefördertes Projekt.

Die energetischen Modernisierungen von Fassaden, Fenstern und Heizungen in Nichtwohngebäuden realisieren selten die erwarteten Einsparungen. Diese Lücke zwischen den theoretisch ermittelten und den praktisch gemessenen Energieverbräuchen (Energieeffizienzlücke) fordert nicht nur das Energiemanagement heraus. Denn die Energieeffizienzlücke in Nichtwohngebäuden beruht vermutlich sehr oft und sehr wesentlich auf energiekritischem Nutzerverhalten (Forschungsthese). Bisher gibt es jedoch – auch, aber nicht nur aufgrund mangelnder Gebäudeleittechnik – weder ein systematisches Verfahren um festzustellen, ob die Nutzer ein Gebäude energetisch übersteuern, noch ist das genaue Ausmaß solcher nutzerbedingter Effekte abschätzbar. Dies ist der Ausgangspunkt des Projektes Forschung EnergieEffizienzLücke Real Estate (FEEL Real Estate).

Zur Untermauerung unserer These wird ein selbst entwickeltes Framework (Cockpitsteuerung) verwendet und verfeinert. Es handelt sich dabei um ein Instrumentarium zur Erfassung und Steuerung von Energie in Nichtwohngebäuden, das aus der Grundlagenforschung FEEL mit dem Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) hervorgegangen ist. Das Framework besteht aus vier Modulen (Checklist, Benchmarking, Dashboard, Summary) und hilft durch Bereitstellung organisationaler Prozesse die energetische Lücke zu identifizieren und zu verringern.

Beim Kick-off diskutierten die Vertreter der Projektpartner von Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), deZem und b.i.g. Ingenieurgesellschaft mit dem Forscherteam wie das Nutzerverhalten in Gebäudesimulationen integriert werden kann. In einem nächsten Schritt werden Analysen in Pilotobjekten durchgeführt, um die Modellannahmen zu plausibilisieren und zu verifizieren.

Die Projektbeteiligten erwarten zweierlei Projektergebnisse: „Erstens eine anwendungsbereite Cockpitsteuerung, mit dem Unternehmen und Organisationen ihr Energiemanagement insbesondere hinsichtlich Nutzerverhalten deutlich verstärken können. Zweitens Heuristiken bzw. Metaheuristiken, mit denen Wissenschaftler die schwierige Trennung von nutzer- und gebäudebasiertem Energieverbrauch fundierter untersuchen können.“

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.projekt.beuth-hochschule.de/fre

 

Diese Pressemitteilung ist erschienen auf:

www.facility-management.de

 

 

12.11.2015

Forschungsprojekt ModEnCo gestartet

ModEnCo-Forscherteams mit Vertretern der Partnerunternehmen
ModEnCo-Forscherteams mit Vertretern der Partnerunternehmen

Erfolgreicher Auftakt von ModEnCo - Modellbasiertes EnergieControlling zur Schließung der Energieeffizienzlücke zwischen Planung und Betrieb komplexer Energiesysteme beispielhaft ausgeführt für Nichtwohngebäude

 

 

 

Das ModEnCo-Forscherteam der Beuth Hochschule, der TU München und der GFaI sowie 12 renommierte Partnerunternehmen aus den Bereichen Facility- und Immobilien- management, Gewerbe, Verwaltung, Automatisierung und Engineering HLK sowie Ingenieurdienstleistungen und Beratung trafen sich zum Projektauftakt bei der Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik (GFaI) zum ersten Workshop in Berlin Adlershof.

Energieeffizienz ist ein wichtiger Wettbewerbsvorteil für Unternehmen und eine politische Forderung im Bereich der öffentlichen Hand. Energieeinsparungen, die in der Planung prognostiziert werden, entsprechen häufig nicht den tatsächlich im Betrieb realisierten Reduktionen. Es klafft eine Lücke zwischen Planung und Betrieb. Im Rahmen des Forschungsprojektes wird eine Methodik entwickelt, die es ermöglicht mittels energetischer Modelle diese Lücke zu schließen.

Energieeffizienzlücken im Betrieb werden durch ModEnCo sichtbar gemacht und geben entscheidungsrelevante Signale, um die Systemstruktur und/oder Fahrweisen zu verändern. Die Methodik wird in Form eines Softwaredemonstrators umgesetzt und im praktischen Einsatz durch die im projektbegleitenden Ausschuss (PA) aktiven Partnerunternehmen getestet. Sie setzt an drei zentralen Stellhebeln an: Neuplanung eines Energiesystems, Überwachung des Betriebs sowie Energiesystemumbau im Sinne von Modernisierung und Energieeffizienzmaßnahmen. ModEnCo hilft Planern, Energieberatern, Betreibern, Beratern und Eigentümern alle Phasen des Lebenszyklus von Energiesystemen zu planen, zu kontrollieren und zu steuern. Dabei werden sie in jeder Phase von einem durchgängigen Modell des Energiesystems unterstützt.

Beim Kick-off diskutierten die Vertreter der Projektpartner von AUCOTEAM, WISTA, mfi Shopping Center Management, deZem, Mercedöl Feuerungsbau, ifn Projekt, Innovation und Energie Projektberatung, LOBS LED CCC, Brandenburgischer Landesverband für Liegenschaften und Bauen (BLB) und GIG Unternehmensgruppe mit dem ModEnCo-Forscherteam wie mögliche dynamische Betriebszustände in Energiesystemen bewertet werden können. Eine zentrale Herausforderung besteht in der Ableitung von Betriebsführungsmodellen, die nur wesentliche Betriebszustände und Messpunkte berücksichtigen.

In einem nächsten Schritt wird das Forscherteam Analysen in Pilotobjekten durchführen, um die Modellannahmen zu plausibilisieren und zu verifizieren.

Fazit der Projektbeteiligten: „Wir wollen ein alltagstaugliches und praxisrelevantes modellbasiertes Energiecontrollingsystem entwickeln, welches eine effektive und effiziente Betriebsführung ermöglicht."

ModEnCo ist ein IGF-Vorhaben (18280 BG) der Forschungsvereinigung Beuth Hochschule für Technik Berlin / Forschungsinstitut Unternehmensführung, Logistik und Produktion der Technischen Universität München / Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik (GFaI) und wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.projekt.beuth-hochschule.de/modenco

 

Diese Pressemitteilung ist erschienen auf:

www.facility-management.de

www.tab.de

 

 

"Beuth bringt Licht ins Dunkel"

bei der langen Nacht der Wissenschaften (LNdW)

LNdW-Leuchtmittelversuchsstand des Studiengangs Facility Management zählt mehr als 250 TeilnehmerInnen bei Mitmachversuchen

Das diesjährige LNdW-Motto der Beuth Hochschule "Beuth bringt Licht ins Dunkel" hat der Studiengang Facility Management des FB IV zum Anlass genommen, einen Leuchtmittelversuchsstand zu entwickeln. Erstmalig wurde dieses aus vier Modulen bestehende Mitmachexponat präsentiert.

Mit der Fragestellung "Heizt Ihre Lampe noch oder spart sie schon?" waren die BesucherInnen der LNdW eingeladen, die Wärmeentwicklung verschiedener Leuchtentypen auf der Oberfläche mittels Infrarot-Thermometern zu messen und Energieverbräuche abzuschätzen. Die Ergebnisse der Experimente wurden statistisch erfasst und zeigen Einblicke in die Nutzersensitivität in Sachen Beleuchtung und Energieeffizienz.

Der Leuchtmittelversuchsstand ist eingebunden in das Forschungsvorhaben FEEL - Forschung EnergieEffizienzLücke, das die Energieeffizienz in Nicht-Wohngebäuden unter besonderer Berücksichtigung des Nutzerverhaltens untersucht. Das Vorhaben wird unter anderem durch den Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen gefördert und fand ebenfalls großes Interesse beim fachkundigen LNdW-Publikum.

 

Der Erfolg des Versuchsstandes und der FEEL-Präsentation hat viele Mütter und Väter, die uns sehr stolz machen, an einer so professionellen und breit aufgestellten Hochschule arbeiten zu dürfen:

Zunächst ist dem Team der Pressestelle und insbesondere Frau Monika Jansen herzlich zu danken, dass unser Stand eine so prominente Platzierung im Haus Grashof erfahren hat.

Zu danken ist den Ideengebern des Leuchtmittelversuchsstandes Herrn Helmut Horn und Günter Gdanietz, Lehrbeauftragte im Studiengang Facility Management.

Die Ausführungsplanung wurde von Herrn Haack, Elektro- und Lichtspezialist der Abt. III, professionell und mit viel Detailgenauigkeit durchgeführt.

Das Beschaffungsmanagement und der Bau wurde von Herrn Thomas Naumann vom Labor Facility Management übernommen. Das Ergebnis ist eine derartige baulich und technische Meisterleistung, die auf Jahre hinaus Lehre, Forschung und die LNdW unterstützen wird. Herzlichen Dank für das überragende Engagement für dieses Projekt.

Wir danken auch den Herren Maik Lesker, der die Hölzer für die Module beschafft und bearbeitet hat und Ralf Nitz, der Herrn Naumann beim Bau jederzeit unterstützt hat. Herrn Tobias Stark danken wir für die Durchführung der Generalprobe und die Bereitstellung der Fläche.

Auf den letzten Metern, als es um die Standsicherheit der Modulaufbauten ging, stand die Realiserung des Projekts auf der Kippe. Wir hatten keine tragfähige Konstruktion zur Befestigung der Module, ein Metallbauer hatte uns abgesagt. In dieser Situation sprangen uns die Kollegen von der Veranstaltungstechnik bei: Herr Karsten Jäkel vom Labor für Veranstaltungstechnik beriet in Sachen Bühnenbau und lieh uns die Traversen aus. 

Das ca. 2.000 € schwere Projekt konnte durch meinen Beuth-Lehrpreis 2014 finanziert werden.

Die Strahlkraft der Leuchtmittel wurde noch übertroffen von dem Standteam. Besonderer Dank gilt Fabian Bruß, Lea Elfert, Eike Otto, Lisa Raedeker, Samantha Roß, Frank Scheffler, Thomas Seifert, Alexander Suesskind und Johanna Unger.

 

Prof. Kai Kummert

Das Team des Leuchtmittelversuchsstandes

13.04.2015

Video von der Facility Management Messe 2015

Impressionen und Statements von der FM-Messe 2015 in Frankfurt

-> Hier gehts zum VIDEO

20.03.2015

Was bedeutet Qualität im Gebäudemanagement?

Die Veranstaltung "Forum Gebäudemanagement" des HIS-Instituts für Hochschulentwicklung e.V. am 10./11. März in Hannover beschäftigte sich mit der Qualität im Gebäudemanagement.

Vorträge und Sessions mehrerer Fachreferent(inn)en lieferten interessante Erkenntnisse zur Fragestellung. Diese können hier heruntergeladen werden.

 

-> Hier gehts zum Beitrag des JURAFORUMs

04.02.2015

Auf zur FM-Messe und Kongress nach Frankfurt am Main!

Sehr geehrte Studierende,

auch in 2015 hat sich die Facility Management Messe (24.-26. März 2015) zum Ziel gesetzt, Studierende, AbsolventInnen und Personalverantwortliche in Frankfurt zusammen zu bringen.

Es bietet sich Ihnen die Chance, auf der europäischen Leitmesse für Facility Management drei Tage alle wichtigen Entscheider und Akteure der Branche zu treffen. Legendär ist der GEFMA-Jounior-Lounge Abend, der für alle TeilnehmerInnen von der GEFMA gesponsort wird.

Aus- und Weiterbildung, Jobs und Karrieren stehen im Fokus des letzten Messetages.

Specials der FM Messe sind wieder:

• individuelle Karriereberatung

• Bewerbungsfotoshooting

• Joballtag im FM: Experten aus der Praxis stehen in kleinen Runden Rede und Antwort

• Informationsgespräche mit Personalern der Aussteller

• Immobilientouren

Organisiert wird die Exkursion zur FM-Messe wieder von einem studentischen Team, dass Sie unter efm2015outlook.de erreichen können.

Auch wenn die 40 Exkursionsplätze schon vergeben sind, so besteht doch eine Wahrscheinlichkeit dafür als Nachrücker noch in den begehrten Kreis der Exkursionsteilnehmer aufgenommen zu werden.

 

12.12.2014

Dank für den Beuth-Lehrpreis 2014

Zunächst bedanke ich mich für den mir verliehenen Beuth-Lehrpreis und die Anerkennung meiner Lehrtätigkeit.

Ich nehme ihn auch für meine Kolleginnen und Kollegen und die Studierenden und Alumni entgegen, die die junge Disziplin Facility Management in aller Welt weiter professionalisieren.

Es berührt mich wirklich sehr, dass Frau Anika Dittmar die Laudatio im Rahmen der Preisverleihung übernommen hat.

Mein Ziel ist es, zukünftig noch mehr Forschung und Lehre zu verknüpfen. Die Studierenden profitieren von der aktiven Einbindung in Forschungsvorhaben durch neueste Erkenntnisgewinne und sind Teil in eines Innovationsprozesses. Meine Erfahrung ist: Nur eine gute Lehre ermöglicht eine gute Forschung und nur eine gute Forschung ermöglicht eine gute Lehre!

-> Hier geht es zu dem Video-Stream der Preisverleihung

Neuer Masterstudiengang am FB IV der Beuth Hochschule: Planung nachhaltiger Gebäude

 

Am FB IV startet ab dem Sommersemester 2015 der neue interdisziplinäre Studiengang "Planung nachhaltiger Gebäude"!

 

Es stehen 22 Studienplätze zur Verfügung.

 

Bewerbungen können ab sofort (spät. bis zum 15.1.15) eingereicht werden.

 

Zur Homepage des Studiengangs PnG gehts hier.

10.11.2014

2. MöglichMacherTag am 06. November 2014 – Erfolg auf ganzer Linie

Unter dem Motto „Explore Real Estate“ bot der diesjährige MöglichMacherTag Exkursionen zu Industrie-, Event-, Freizeit- und Wohn-, Gewerbe und Hotelimmobilien, Karriereberatungsgespräche mit Personalern und viel Möglichkeiten zum Netzwerken.

Facility Management fasziniert: Über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Studierende, Alumni, Schüler, Lehrende und UnternehmensvertreterInnen besuchten auch in diesem Jahr den MöglichMacherTag.

Auch gefeiert wurde: Der Erfolg des zweiten MöglichMacherTages wurde mit dem 10-jährigen Bestehen des Studiengangs Facility Management von allen Beteiligten anschließend gebührend gefeiert.

-> Hier gehts zur Presseerklärung

-> Hier geht es zu den Impressionen des MMT 2014

03.11.2014

Das werden Sie bei uns nicht erleben.

TOP-Immobilien erleben, Karrieregespräche führen und Tablet-PC gewinnen - der 2. MöglichMacherTag am 06.11.2014 wartet wieder mit einem legendären Programm auf.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen/Euch einen Tag der Möglichkeiten, Chancen und Perspektiven zu erleben.

Also: EXPLORE REAL ESTATE und jetzt noch die letzten Exkursionsplätze sichern.

- Exkursionen zu TOP-Immobilien der Hauptstadt

- fit-for-career - Karrieregespräche mit TOP-Arbeitgebern

- Gewinnen von Tablet-PC und Amazon-Gutscheinen

- tenfm - 10-Jahre Studiengang Facility Management

und alles ohne Wartezeit, garantiert!

 

13.10.2014

EXPLORE REAL ESTATE: MÖGLICHMACHERTAG am Donnerstag, 06.11.2014

Am Donnerstag, 06. November 2014 ist MÖGLICHMACHERTAG:

- Exkursionen zu den TOP10 Immobilien in Berlin

- Karriereberatungsgespräche mit Personalern von 13 TOP-Arbeitgebern

- Gewinnspiel - Gewinnen Sie einen Tablet-PC und andere tolle Preise

- Netzwerken bei Imbiss und Getränken

Jetzt informieren und anmelden

26.06.2014

Ihre herausragenden Abschlussarbeiten mit der Teilnahme am GEFMA-Förderpreis krönen

Die GEFMA - Deutscher Verband für Facility Management - lobt auch in 2014/2015 wieder den renomierten Förderpreise an Akademiker und Akademikerinnen für herausragende Abschlussarbeiten zum Thema Facility Management aus. In den vergangenen 17 Jahren wurden bereits 102 Förderpreise vergeben und die Sponsoren haben Preisgelder von insgesamt 125.000 Euro ermöglicht.

Nunmehr sind zum 18. Mal Absolventen und Absolventinnen aufgefordert, sich mit ihren Hochschul-Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten, Dissertationen) zum Thema FM am Preiswettbewerb zu beteiligen.

Insgesamt stehen Preisgelder von 8.000 Euro zur Verfügung, doch auch die Möglichkeit sich in der Branche bekannt zu machen ist ein wichtiger Schritt der GEFMA-Auszeichnung.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den GEFMA-Förderpreisen 2015.

Informieren Sie sich bitte auch unter http://gefma.de/akademiker.html

Der Einsendeschluss ist der 28. November 2014.

25.06.2014

Studentische Hilfskraft bei Tochterunternehmen des größten privaten schwedischen Wohnungsunternehmens gesucht

Hier geht es zum Stellenprofil

23.06.2014

Wettbewerb ZUKUNFTSPREIS KIRCHENIMMOBILIEN powered by Beuth Hochschule für Technik Berlin

In Kooperation mit der Messe Augsburg und der Contrac GmbH hat der Studiengang Facility Management unter fachlicher Leitung von Prof. Kai Kummert den Wettbewerb ZUKUNFTSPREIS KIRCHENIMMOBILIEN ins Leben gerufen. VertreterInnen des größten Immobilieneigentümers und -Betreibers sind eingeladen, sich mit ihren innovativen Konzepten zu bewerben. Die Bewerbungsunterlagen finden sie HIER.

06.06.2014

BMW GROUP sucht Praktikanten/in im Bereich Steuerung Bauprojekte, Facility Management

21.03.2014

Auf den neuesten Stand gebracht: Service Robotik im FM

Dipl.-Ing. Alexander Bubeck vom Fraunhofer IPA und Prof. Kai Kummert mit dem Care-O-Bot 3, einem Butlersystem neuester Generation

Am 20. März 2014 informierte sich der Studiengang Facility Management beim Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA über die neuesten Entwicklungen der Service-Robotik.

Besonders interessant waren die Vorführungen der Service-Roboter im Praxiseinsatz.

Das Fraunhofer IPA bietet Forschungen und Lösungen für folgende Facility Services an:

Inspektion und Wartung von technischen Anlagen,

Außenanlagenwartung,

Bodenreinigung,

Transporte,

Fassadenreinigung,

Innenausbauassistenz.

Herr Klaus-Wilhelm Dremel und Herr Prof. Kai Kummert werden die weiteren Fortschritte in der Service-Robotik verfolgen und weiter darüber berichten.

Direkte Informationen des Fraunhofer IPA hier.

05.03.2014

Die FM-Messe 2014 ist gelesen - Spannende Exkursion zur FM Messe nach Frankfurt mit vielen Highlights

© Uta Mosler

Mehr geht einfach in vier Tagen nicht: 

Mit Fraport hinter die Kulissen des größten deutschen Flughafens geschaut - das längste Hochhaus der Welt - The Squaire hautnah erlebt - Hoch hinaus auf den Silvertower der Deutschen Bahn AG - Alumnitreffen aller deutschen Studiengänge für FM - Karrieretag mit Personalern der TOP-Arbeitgeber - ...

-> Mehr erfahren Sie hier

19.02.2014

RE Talk auf RETIMES, dem Portal für Immobilien, Bau, Technik & Prozesse

Google+ on air-Interview über die in der kommenden Woche stattfindende Facility Management Messe in Frankfurt sowie über die Herausforderungen und Defizite an und in der FM-Branche

-> Hier gehts zum Videostream

18.02.2014

Der FM-Branche den Puls gefühlt

Das Interview mit FACILITY MANAGEMENT-Chefredakteur Achim Roggendorf kann im Vorgriff zur FM Messe 2014 in Frankfurt HIER nachgelesen werden.

04.02.2014

Das Epizentrum des Facility Managements erleben

Die Exkursion zur FM Messe nach Frankfurt am Main vom 24.-27.02.2014 ist in der heißen Planungsphase und wartet wieder mit motivierenden Highlights auf:

Vier Tage am Puls der Branche mit allen Entscheidern,

Blick in das FM-Herz von TOP-Immobilien,

einen ganzen Karrieretag auf der FM-Messe,

ComeTogether am Abend,uvm.

Mehr Informationen und die Kontaktadresse HIER.

04.02.2014

Neue Stellenangebote von Daimler AG und GEFMA

Die Zentrale der Daimler AG bietet ab März 2014 interessante Praktikumsplätze im Corporate Facility Management an.

Die GEFMA sucht eine/n Referentin/Referenten.

Mehr zu den neuen Stellenangeboten HIER

01.11.2013

Forschungsvorhaben mit dem Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen gestartet

v.l.n.r.: Volker Bargfrede (GF BLB), Prof. Kai Kummert (Beuth), Frank Duckwitz (BLB)

Bei der wirksamen Steigerung der Energieeffizienz sowie der drastischen Senkung der CO2-Emissionen gemäß der Energiestrategie 2030 des Landes Brandenburg setzt der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) auf die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Bau-, Immobilien- und Facility Management am Fachbereich IV der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Der BLB kann dabei auf Erkenntnisse mehrerer erfolgreicher Energiesystemoptimierungen im industriellen Bereich zurückgreifen und nutzt dieses Know-how für die Übertragung auf den Dienstleistungssektor.

Der BLB hat sich entschieden, die Wirksamkeitsprüfung von energetischen Sanierungen in den Entscheidungsprozess vor Vergabe durchzuführen. In Zusammenarbeit mit der Beuth Hochschule für Technik werden zunächst in einem Pilotprojekt fünf Objekte im Hinblick auf bestehende Energieeffizienzlücken untersucht. Dabei wurde vereinbart, dass eine ganzheitliche Sichtweise auf das Energieeffizienz-Delta angewendet wird. Konstruktive, technische und organisatorische Ursache-Wirkungs-Beziehungen werden betrachtet.

Die Beuth Hochschule für Technik Berlin kann in dem Forschungsprojekt auf die Zahlen, Daten und Fakten zu den jeweiligen Immobilien des BLB aus dem Portfoliomanagement zurückgreifen.

Mehr als 300 Besucher des ersten MÖGLICHMACHERTAGES

GEFMA-Mitgliederinfo 18/2013 berichtet über ersten MÖGLICHMACHERTAG in Berlin

Über 300 Hochschüler beim 1. Möglichmachertag

Die erfolgreiche Pilotveranstaltung in Berlin ermöglichte Studierenden der Immobilienwirtschaft den Blick hinter die Kulissen von Top-Gebäuden, wie dem Quartier Potsdamer Platz oder dem Sony Center, und Karrieregespräche mit Personalern der Initiative „Facility Management – die Möglichmacher“ von 13 FM-Dienstleistern.

Über 300 Hochschüler machten diese Veranstaltung am 7. November 2013 zur erfolgreichen Premiere. Die Möglichmacher hatten diesen Thementag gemeinsam mit der Beuth Hochschule für Technik Berlin organisiert. Beteiligt waren auch die Technische Universität Berlin sowie die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Reaktionen von Studierenden und Personalern sowie eine Bildergalerie mit Impressionen von dieser Veranstaltung gibt es online unter www.karriere-mit-koepfchen.de/520.html. Eine Bildergalerie der Beuth Hochschule finden Sie unter https://projekt.beuth-hochschule.de/mmt/impressionen-des-moeglichmachertages-2013.

MÖGLICHMACHERTAG am Donnerstag, 07.11.2013

Am Donnerstag, 07.11.2013 ist MÖGLICHMACHERTAG:

- Exkursionen zu den TOP10 Immobilien in Berlin

- Karriereberatungsgespräche mit Personalern von 13 TOP-Arbeitgebern

- Gewinnspiel - Gewinnen Sie einen Tablet-PC und andere tolle Preise

- Netzwerken bei Imbiss und Getränken

Jetzt informieren und anmelden

Titelthema in der Berliner Wirtschaft Nr. 10/2013: Modernes Facility Management

Lesen Sie, wie die Branche Facility Management in der Hauptstadt aufgestellt ist.

Interviews und Statements von: Thomas Jedtke, Spie; Jörg Hossenfelder, Lünendonk; Prof. Dr. Andrea Pelzeter, HWR; Torsten Hannusch, GIG; Roland Engels, Gegenbauer; Dirk Brouwers, Dussmann;Mahmut Tümkaya, Piepenbrock

Hier gehts zum Beitrag

Aktualisierte Anträge und Informationen zur Praxisphase verfügbar

Die Informationen zur Praxisphase sind aktualisiert worden:

In Übereinstimmung mit der gültigen StO und PO des Bachelor-Studiengangs FM sind u.a. folgende Änderungen umgesetzt worden:

- Zentrale Stelle für die Abgabe von Anträgen, Verträgen, Berichten und Zeugnissen ist Frau Janine Maly, Dekanat FB IV, Raum D 332 im Haus Bauwesen

- Ausschließlich auf besonderen schriftlichen Antrag kann von der 10-wöchigen Vollzeit-Praxisphase abgewichen werden. Hierfür wurde der Antrag zur Anerkennung praktischer Tätigkeiten neu eingeführt. Die Anforderungen entnehmen Sie bitte der gültigen StO und/oder der auf dieser Homepage verfügbaren Informationsschrift.

- Ein Link zu einem Muster-Praktikumsbericht wurde eingefügt

Hier geht´s zu den aktuellen Dokumenten und Formblättern

Auszug aus der GEFMA-Info 10/2013: BME-Thementag 2013 zum Einkauf von FM-Dienstleistungen

Auch in diesem Jahr ist GEFMA Kooperationspartner des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik beim BME-Thementag 2013 - Einkauf von Facility-Management-Dienstleistungen am 03.09.2013

Ort: Lindner Congress Hotel Frankfurt, Frankfurt am Main

Fachlicher Vorsitz und Moderation: Prof. Kai Kummert, Leiter Kompetenzzentrum Bau-, Immobilien- und Facility Management, Beuth Hochschule für Technik, Berlin

Entscheider und Praktiker berichten über Möglichkeiten zur Nutzung von Kosten- und Innovationspotenzialen beim Einkauf von FM-Dienstleistungen.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Werkstudierenden-Recruiting der Firmen nimmt Fahrt auf - neue Stellenangebote

Neue Stellenangebote finden Sie HIER

 

Hier gehts zum FILM - FM Messe 2013

Auch in diesem Jahr hat sich der gemeinsame Studiengang Facility Management der Beuth Hochschule und der HTW auf der FM Messe in Frankfurt am Main pressewirksam präsentiert.

Der Messestand, betreut von Frau Laura Kapitola (Bild) und Herrn Florian Haseloff, war wieder Anziehungspunkt für Firmen und hochschulinteressierte Besucher.

Die von Frau Tina Kaminski und Herrn Rico Siegel sowie Herrn Klaus Wilhelm Dremel organisierte Exkursion war ein sehr beachteter Erfolg.

Hier gehts zum Film (5,42 min)

Ohne FM keine ... Lange Nacht der Industrie am 15.05.2013

Frau Sara Dächsel und Herr Alexander Fiechtner aus dem 6. Sem. BA organisieren für den Studiengang FM die Teilnahme an der Lange Nacht der Industrie am Mittwoch, 15. Mai 2013 in der Zeit von 17:00 – ca. 22:30 Uhr.

Startpunkt der meisten Touren ist die TU Berlin.

Firmen wie Bosch, BMW, Daimler, Nokia und Siemens öffnen Ihre Produktionshallen.

Anmeldungen bitte an sara.daechsel@hotmail.de oder alexfiechtner@googlemail.com unter Angabe von: Anrede/Name, Vorname/Anschrift/Telefonnummer/E-Mail Adresse/Geburtsdatum Personalausweisnummer/Nummer der Tour

(Touren einsehbar unter www.lange-nacht-der-industrie.de)

25.06.2012

Buch "Nachhaltiges Facility Management" erschienen

Das Buch gibt Antworten auf folgende Fragen:

• Welche Kennzahlen eignen sich für die Quantifizierung der Nachhaltigkeit im FM und   für FM-Organisationen?

• Welche Bezugsgrößen machen diese Kennzahlen angemessen vergleichbar?

• Wie kann die Kommunikation zwischen FM-Kunde und FM-Dienstleister über  die Nachhaltigkeit der Sekundärprozesse strukturiert unterstützt werden?

Die Autoren entwickeln hierfür eine Definition der Nachhaltigkeit, die sie mit den komplexen Bereichen und Prozessen des Facility Managements verknüpfen. Wesentliche Impulse und Ergebnisse für dieses Buch entstanden im Rahmen neuerer Forschung (RoSS, Return on Sustainability System), wobei in Zusammenarbeit mit Unternehmen praktikable Kennzahlen für das Facility Management erarbeitet wurden. An einem IT-gestützten System wird die flexible Erfassung, Verwaltung, Messung und Auswertung von Nachhaltigkeitskennzahlen im Unternehmen dargestellt. Das System wird in seinen Kernfunktionen beschrieben.

Weitere Informationen zum VDI-Buch und Bestellmöglichkeit

ILM-News: Interview zum Thema "FM benötigt Entwicklungsdienstleister"

Am Montag, 24.09.2012 findet in Frankfurt am Main der “BME-Thementag: Einkauf von Facility-Management-Dienstleistungen” statt. Thema des Tages wird unter anderem sein, dass Corporates ihre getätigten Outscourcing-Strategien überdenken. Eine spannende These. Christoph Berger, Journalist der ImmobilienLebenszyklusManagement Plattform ILM (www.ilmforum.de) sprach im Vorfeld des Thementags mit Professor Kai Kummert, dem Keynote-Speaker und Moderator des Tages.

Hier das ungekürzte Interview.

Großes Interesse an Facility Management auf der Hannover Messe 2012

Aussteller und Fachbesucher der weltweit bedeutendsten Industriemesse motivieren die Facility Management Branche, die nächste Evolutionsstufe zu nehmen:

Managementleistungen für die Produktionsinfrastruktur und die Produktion zu übernehmen.

Damit wurden auch die Forschungsfelder bestätigt, die der Studiengang FM der Beuth Hochschule auf der Hannover Messe vorgestellt hat und aktuell fokussiert.

Im Rahmen des Forschung&Technologie Forums auf der Messe wurde folgendes Interview aufgenommen:

Loudblog VASS - Value Added Sustainability System

 

Kamerateam am Stand der Beuth auf der FM Messe 2012

In diesem Jahr waren eine Reihe von Kamerateams auf der FM-Messe unterwegs. Die Highlights aus Frankfurt finden Sie in bewegten Bildern im folgenden Film:

Facility Management Messe und Kongress - Der Film des Fachmagazins Facility Management

FB IV auf der Hannover Messe vom 23.-27.04.2012

Besuchen Sie den Studiengang Facility Management der Beuth Hochschule vom 23.04.2012 bis 27.04.2012 auf der Hannover Messe 2012, Halle 2, Stand C 31 Forschungsmarkt Berlin/Brandenburg.

Wir bieten innovative Lösungen zur Nachhaltigkeit an, partizipieren Sie an aktuellen Forschungsergebnissen.

Gern senden wir Ihnen eine kostenfreie Fachbesucher-Eintrittskarte zu.

Näheres zur Hannover Messe 2012

Studiere Facility Management - Der Film

Studierende des FB VI Medieninformatik haben sich im Rahmen eines Kurzfilmprojekts mit der Frage auseinander gesetzt: "Facility Manager - mehr als studierte Hausmeister?!"

Der vierminütige Kurzfilm wurde im Rahmen der Lehrveranstaltung "Strategisches Facility Management" im Wintersemester 2011/12 an der Beuth Hochschule für Technik gedreht. Drehort ist das Labor des Studiengangs FM.

Zum Film

Von allem Mehr - Erfolgreicher Messeauftritt in Frankfurt am Main, 06. - 08.03.2012

Dem Beuth Messestand zugewandt - großes Interesse an den Angeboten der Beuth HS auf der FM Messe in Frankfurt am Main

Ein Mehr an Studiengangs-Interessenten von über 20 % (insgesamt 67 Interessenten), erstmals zweistellige konkrete Angebote (14 Angebote) der Personalverantwortlichen der Ausstellerfirmen an AbsolventInnen unseres Studiengangs und zahlreiche Forschungsinteressierte sowie Kooperationspartner: Die FM Messe und Kongress vom 06.03.2012 bis zum 08.03.2012 in Frankfurt am Main war ein überwältigender Erfolg.

Frau Bodil Eggers und Herr Sascha Hartmann, beide angehende Master-Absolventen unseres Studiengangs, gaben der Beuth HS auf der Messe ein Gesicht. Nur zwei von 80 Masterstudierenden erhalten die Möglichkeit, die Beuth HS und den Studiengang auf der Messe zu repräsentieren.

Im Namen der Beuth Hochschule für Technik Berlin aber auch ganz persönlich bedanke ich mich für die herausragende Messearbeit von Frau Eggers und Herrn Hartmann und wünsche beiden für die anstehende Masterarbeit und den anstehenden Berufseinstieg alles Gute.  

05.02.2012

Studiengang Facility Management auf der LNdW 2012

Der Studiengang Facility Management wird am 02. Juni 2012 unter dem Motto "Finde den Gebäudeschaden" das Thema Betreiberverantwortung für Besucherinnen und Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften (LNdW)anfassbar machen. Mit modernster Technik, RFID, Smartphones und Flugdronen werden an verschiedenen Ständen Experimente durchgeführt.

Interessierte Studierende, die gern an dem Projekt LNdW 2012  mitmachen möchten, melden sich bitte bei mir per E-Mail an. Es besteht die Möglichkeit, hierfür einen Leistungsnachweis zu erhalten.

04.10.2011

RoSS goes public: EXPO REAL, GEFMA und IfAF

v.r.n.l.: Prof. Kummert, Prof. Dr. Pelzeter, Moderegger, Prof. Dr. Lennerts

 

Ergebnisse des IfAF-Forschungsprojekts RoSS - Return on Sustainability System wurden von Frau Prof. Dr. Andrea Pelzeter und Prof. Kai Kummert auf der diesjährigen Immobilienmesse EXPO REAL in München vorgestellt. Das Interesse an der Nachhaltigkeits-Lösung für das Facility Management ist derart groß, dass aktuell eine Ausgründung von RoSS vorbereitet wird.

Weitere Informationen auf der RoSS-Homepage.

 

RoSS goes public:

Am 11.11.2011 wird der Mitgliederversammlung der GEFMA das Projekt von Herrn Prof. Kummert vorgestellt.

Am 15.11.2011 hat RoSS einen großen Auftritt im Rahmen der Veranstaltung des IfAF im IHK-Gebäude in der Fasanenstr. in Berlin. Hier können Sie sich die Anmeldung herunterladen.    

13.09.2011

Seite des Studiengangs wieder abrufbar

Damit sich Interessierte über unseren Studiengang Facility Management informieren können, haben wir die Internetseit www.fm-studium.de überarbeitet und wieder online gestellt.

Zur offiziellen Homepage gelangen sie hier.

22.02.2011

RoSS erreicht Etappe - Erste Nachhaltigkeitskennzahlen im FM vorgestellt und diskutiert

Frankfurt am Main, 22.02.2011

Das Team des Forschungsprojektes RoSS (Professoren und Mitarbeitern der Beuth Hochschule für Technik Berlin, der HTW und HWR Berlin) hatte im Rahmen der Facility Management Messe und Kongress am 22. Februar 2011 zu einem Workshop geladen. Zum Thema „Messung von Nachhaltigkeit im FM durch Kennzahlen“ kamen zahlreiche Experten und Interessierte von Unternehmen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland. Die geplanten 20 Plätze waren schnell vergriffen. Von der Warteliste wurden weitere sieben Teilnehmer zugelassen. Das große Interesse und Engagement in diesem Thema zeigte sich auch im Rahmen der dreistündigen Arbeitssitzung, in der die Teilnehmer mit dem Forscherteam die Relevanz und Anwendungsmöglichkeiten der von den drei Berliner Hochschulen entwickelten Nachhaltigkeitskennzahlen im FM diskutiert.

Gerade von den Vertretern der Corporates wurde ein einfacher und praktikabler Relevanztest gefordert, der von den Forschern in ihrer zukünftigen Forschungsarbeit gemeinsam mit kooperierenden Unternehmen umgesetzt werden soll: „Im FM haben nur die Nachhaltigkeitskennzahlen eine Bedeutung, die die Nachhaltigkeit der Kernprozesse befördern!“

02.03.2011

Marktbericht "Der Büroimmobilienmarkt an Metropolflughäfen" erschienen

Flughäfen, Fluglinien und flughafenaffine Unternehmen zählen zu den größten und wachstumsstärksten regionalen Arbeitgebern. Nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) beschäftigten die deutschen Flughäfen im Jahr 2008 insgesamt ca. 180.000 Mitarbeiter. Pro einer Million zusätzlicher Passagiere werden an Flughäfen rund 1.000 neue Arbeitsplätze geschaffen; weitere 2.000 entstehen durch Sekundäreffekte im Umfeld.

Die Büromärkte an Flughäfen entwickeln sich rasant. Großflächige Areale mit viel Entwicklungsspielraum locken Nutzer, Investoren und Projektentwickler gleichermaßen. Metropolen wie London, Tokio, Hongkong und Singapur sind führende Zentren der globalen Dienstleistungsgesellschaft, die gleichzeitig als Drehscheiben des Luftverkehrs fungieren.

Das ursprüngliche Drei-Flughafen-System Berlins, das zwischenzeitlich um den Flughafen Tempelhof reduziert wurde, soll im Jahr 2012 durch den „Single-Airport“ BBI ersetzt werden. Wie wird sich der Büroimmobilienmarkt am BBI entwickeln? Können aus Analysen der Immobilienmarktentwicklung anderer Metropolflughäfen Tendenzen und Prognosen abgeleitet werden? Was sind die von den Betreibergesellschaften der Flughäfen beeinflussbaren Erfolgsfaktoren?

Diesen Fragen geht der vorliegende Marktbericht nach. Er schlägt eine Brücke zwischen den international anzutreffenden Strukturen des Büroimmobilienmarktes und den in Berlin zu erwartenden Entwicklungen. Er dient damit allen Marktteilnehmern und aktuell den Berliner Akteuren als Entscheidungshilfe. Darüber hinaus erhoffen wir uns, dass die Ideen dieser Arbeit aufgenommen werden und Institute und Maklerhäuser sich diesen „neuen Märkten“ widmen. 

Der Marktbericht steht Ihnen hier zum Download bereit:

Büroimmobilienmarkt an Metropolflughäfen 2011

 

09.12.2010

Boxenstart für RoSS

Das Kick off Meeting des RoSS-Teams am 18.11.2010

Das Team des Forschungsprojektes RoSS (Return on Sustainability System) bestehend aus Professoren und Mitarbeitern der Beuth Hochschule, der HTW und HWR Berlin sowie fünf renommierten Partnerunternehmen aus den Bereichen Facility-Management-Dienstleistung, Immobilienmanagement und Informationstechnologie trafen sich zum Projektauftakt bei der Piepenbrock Dienstleistung GmbH + Co. KG zum ersten Workshop. RoSS ist das erste vom Berliner Institut für angewandte Forschung (IfAF) geförderte Forschungsprojekt. Der Nachweis nachhaltigen Wirtschaftens und Handelns wird zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil für Unternehmen und einer politischen Forderung im Bereich der öffentlichen Hand. Immer mehr Unternehmen streben deshalb danach, ein nachhaltiges System für die operative und strategische Unternehmensebene zu implementieren. Die große Herausforderung dabei ist, die Leistung von FM-Prozessen durch Kennzahlen transparent, vergleichbar und messbar darzustellen.Facility Management (FM) trägt in Unternehmen und bei der öffentlichen Hand maßgeblich zur nachhaltigen Entwicklung in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziokultur bei.

Beim Kick-off diskutierten die Projektpartner Axentris Informationssysteme GmbH, HSG Zander Nordost GmbH, Piepenbrock Dienstleistungen GmbH + Co. KG, REMONDIS GmbH & Co.KG sowie Polis Immobilien AG mit den RoSS-Teammitgliedern mögliche Nachhaltigkeitsindikatoren im FM. Grundlage bilden erste Untersuchungen zu bestehenden Nachhaltigkeitsindikatoren-Systemen sowie eine Studie zur Ermittlung von Nachhaltigkeitskennzahlen im infrastrukturellen FM. Eine Herausforderung besteht darin, Kennzahlen zu definieren, die für alle Unternehmen trotz Heterogenität der Geschäftsfelder anwendbar sind. In einem nächsten Schritt werden Umfragen mit dem Ziel durchgeführt, geeignete Kennzahlen zu ermitteln und zu verifizieren, die die drei Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziokultur abdecken. Fazit der Projektbeteiligten: „Wir wollen ein alltagstaugliches und praxisrelevantes Kennzahlensystem für Nachhaltigkeit im FM entwickeln, welches sowohl die Prozesse im Unternehmen widerspiegelt als auch die Interessen der Stakeholder ausdrückt und eine Basis zum Benchmarking bildet.

Der Deutsche Verband für Facility Management GEFMA verbindet hohe Erwartungen mit dem Forschungsprojekt RoSS und hat seine Unterstützung zugesagt.

07.06.2010

Lange Nacht der Wissenschaften - BAERIIFit-Projekt

Stand zur Langen Nacht der Wissenschaften, betreut durch Frau B.Sc. Katrin Pillmayer-Klemm, Herrn Sebastian Danks und Paul Rudolph.

Am 05. Juni 2010 fand die Lange Nacht der Wissenschaften statt. Wir waren als Teilprojektverantwortliche für das Facility Management von Einrichtungen der Freizeit, Bildung und Erholung im Rahmen des BAER-Projekts der Beuth Hochschule für Technik Berlin (http://projekt.beuth-hochschule.de/baer2fit/) dabei. Es war eine sehr beeindruckende Erfahrung, wieviel Interesse unsere Themen bei den zahlreichen Gästen erzeugte. Der Spirit dieser Nacht hält bis heute vor.

Knapp 100 Gäste konnte unser Stand, welcher durch Frau B.Sc. Katrin Pillmayer-Klemm, Herrn Sebastian Danks und Paul Rudolph professionell betreut wurde, begrüßen. Interessierte Besucher konnten an einem dem Stand vorgelagerten Terminal ihr persönliches Freizeitverhalten unter Beachtung von Nachhaltigkeitsaspekten bestimmen. Desweiteren erhielt unsere Besucher aktuelle Informationen über die Freizeiteinrichtung FEZ-Berlin (www.fez-berlin.de), einen der Kooperationspartner des BAER-Projekts. Aktuelle Informationen über den Forschungsstand von Nachhaltigkeitszertifizierungen für den Mittelstand wurden anschaulich vermittelt. 

25.06.2010

Berliner FM-Studierende auf dem IZ-Karriereforum in Frankfurt am Main

Die Gewinner der 25 Freikarten auf der Career10 an der Beuth Hochschule

Auszug aus der Pressemeldung von "Die Möglichmacher":

Messen mit Bezug zum Facility Management gibt es viele - konkret auf das Recruiting von Fach- und zukünftigen Führungskräften bezogene Messen sind aber rar. In diese Lücke stieß Prof. Kai Kummert von der Beuth Hochschule mit der Kontaktmesse Career. In diesem Jahr fand sie zum dritten Mal statt und es konnte eine Verlosung durchgeführt werden, die einer Studentengruppe eine Reise zu einer weiteren, erstmalig stattfindenden Jobmesse ermöglichte: dem IZ-Karriereforum. Durch eine erweiterte Kooperation der Initiative „FM – Die Möglichmacher“ sowie der Immobilienzeitung konnten Freikarten für die Jobmesse in Frankfurt am Main sowie Bahntickets für die Anreise verlost werden.

Impressionen und einen Bericht finden Sie unter www.fm-die-moeglichmacher.de/galerie.html sowie www.fm-die-moeglichmacher.de/presse.html

23.03.2010

GEFMA Förderpreis 2010 geht an Frau Anika Dittmar vom Studiengang FM der HTW und der Beuth Hochschule Berlin

v.l.n.r.: Prof. Dr. Markus Lehmann, Vorsitzender GEFMA Jury, Anika Dittmar, Rainer Vollmer (FAMIS), © Uta Mosler

Anika Dittmar hat für Ihre Masterarbeit „Nachhaltigkeit im Facility Management – Entwicklung eines Zertifizierungsprogramms“ den GEFMA-Förderpreis, dotiert mit 1.000 € erhalten. Frau M.Sc. (FM) Dittmar ist damit die erste Absolventin des gemeinsamen Studiengangs Facility Management der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und der Beuth Hochschule für Technik Berlin, die den begehrten Förderpreis der deutschen Gesellschaft für Facility Management gewinnen konnte. Die 13. Verleihung der GEFMA Förderpreise zählte zu den Highlights der Facility Management Messe und Kongress vom 09. - 11.03.2010 in Frankfurt am Main.

Die Abschlussarbeit von Frau Dittmar ist im Rahmen eines ExzellenzTandems entstanden. Dieses Institut räumt den besten Studierenden der Hochschule die Möglichkeit ein, mit Berliner Unternehmen innovative Forschung im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten zu betreiben. Ermöglicht wird diese Förderung exzellenter Studierender durch den TechnologieTransfer (TT) der Beuth Hochschule, der u.a. für dieses innovative Instrument verantwortlich zeichnet.

Betreut wurde die Arbeit durch Herrn Dr. Martin Ponick von der Zertifizierung Bau e.V. und Herrn Prof. Kai Kummert von der Beuth Hochschule.

Wir gratulieren Frau Dittmar herzlich zu diesem Erfolg und freuen uns, dass wir sie im Rahmen ihres PromotionsTandems, einem Instrument des TT zur Promotionsvorbereitung, weiter betreuen dürfen.

03.03.2010

Nachhaltigkeits-Community der Beuth Hochschule besucht ersten GOLD-zertifizierten REWE-Markt

"... die mutigen ExkursionsteilnehmerInnen, die auf das Solardach des REWE-Marktes gestiegen sind"

An der Beuth – Hochschule für Technik Berlin hat sich am Fachbereich IV, Facility Management, eine Nachhaltigkeits-Community etabliert, das sich die Aufgabe stellt, Nachhaltigkeit in allen Managementdisziplinen innerhalb der Immobilienwirtschaft zu untersuchen und Lösungsansätze anzubieten. Neben den Gebäudezertifizierungen für Nachhaltiges Bauen stehen die Prozesse im Mittelpunkt des Forschungsinteresses.

Am Montag, den 22. Februar 2010 haben 13 VertreterInnen aus der Nachhaltigkeits- Community (N-C) der Beuth Hochschule unter der Leitung von Prof. Kai Kummert den REWE-Supermarkt in Berlin Rudow, Groß-Ziethener Chaussee 37 besucht. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat den 1.830 Quadratmeter (Verkaufsfläche) großen REWE Markt mit dem Nachhaltigkeits-Prädikat in Gold ausgezeichnet. Damit erhielt der REWE-Markt in Berlin-Rudow als weltweit erster Supermarkt diese Auszeichnung. -> mehr

Stand: 01.11.16Seite ausdrucken Zum Seitenanfang